Heilbronner Sinfonie Orchester - Bild Konzertreihe

2. Konzert | Konzertreihe 2018/2019

Sonntag, 14. Oktober 2018

DIES BILDNIS IST BEZAUBERND SCHÖN


Konzert- und Kongresszentrum Harmonie Heilbronn

Theodor-Heuss-Saal

Beginn: 19:30 Uhr

Dirigent: Alois Seidlmeier



Jennifer O‘Loughlin
Jennifer O’Loughlin wurde am 15.7.1978 in Pittsburgh (USA) geboren, hat am Peabody Conservatory an der John Hopkins-Universität in Baltimore einen Bachelor in Musik erworben und schloss an der Manhattan School of Music in New York mit dem Master ab. Von der Karajan-Stiftung erhielt sie ein Stipendium für das Studio der Züricher Oper und wurde kurz darauf Ensemble-Mitglied der Wiener Volksoper. Seit der Spielzeit 2014/2015 gehört sie zum Ensemble des Gärtnerplatztheaters in München. 2013 erhielt sie den „Maria Callas Grand Prix“ für ihre „Wahnsinnsarie“ aus „Lucia di Lammermoor“ bei den Pariser Opera Awards. Jennifer O’Loughlin besitzt ein breites Opernrepertoire und wird von der internationalen Presse für ihre Auftritte in Europa, Amerika und Japan wegen ihres variationsreichen und strahlenden Soprans in den höchsten Tönen gelobt.

Natalia Kawalek
Die 1987 in Polen geborene Mezzosopranistin Natalia Kawalek schloss 2010 ihr 
Studium an der Chopin-Hochschule für Musik in Warschau mit dem Bachelor ab und setzt ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik in Wien fort. 2012 erhielt sie einen 3. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb für Barock-oper Pietro Antonio Cesti in Innsbruck, 2013 wurde sie 2. Preisträgerin beim „Internationalen Hilde Zadek Gesangswettbewerb“ in Wien. Von 2014 - 2016 war sie Mitglied des Jungen Ensembles des Wiener Theaters. Ihre musikalische Liebe gehört der Oper. Ihr breit angelegtes Repertoire reicht von der späten Renaissance und dem Barock über die Klassik bis zu Tschaikowski und Korngold.

Tilman Lichdi
Der im Raum Heilbronn aufgewachsene Tilmann Lichdi schloss sein Gesangsstudium in Würzburg mit Auszeichnung ab. Von 2005 bis 2013 war er festes Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg. Er ist Träger des Bayerischen Kulturförderpreises 2012 im Bereich „Darstellende Kunst“. In seinen Konzerten in Europa, den USA, Australien, Südamerika und Asien begeistert Tilmann Lichdi als Evangelist in den Bach’schen Oratorien und Passionen. Nach einem Konzert mit dem Chicago Symphony Orchestra schrieb ein Kritiker: „Man kann ein ganzes Leben verbringen, ohne je eine so gut gesungene Evangelistenpartie zu hören“. Bemerkenswert sind seine Einspielungen der „Winterreise“ und der „Schönen Müllerin“ von Schubert in einer neuen Version für Tenor und Gitarre mit dem Gitarristen Klaus Jäckle.

Alejandro Lárraga Schleske
Der Bariton Alejandro Lárraga Schleske wurde 1995 in Veracruz (Mexiko) geboren und erhielt seine Gesangsausbildung an der „Escuela Municipal de Bellas Artes“. 2007 war er Preisträger des „Carlo-Morelli Gesangwettbewerbs“ in Mexiko-Stadt und erhielt ein Stipendium vom Mexikanischen Institut der Künste. Von 2008 bis 2010 war er Mitglied des „Internationalen Opernstudios des Opernhauses Zürich“, von 2010 bis 2017 Ensemblemitglied am Theater Freiburg und konnte am Pionier-programm „I sing Bejing“ der „Hanyu Vocal Arts Academy“ in Bejing teilnehmen. Schleske beherrscht ein umfangreiches Opernrepertoire mit fast 50 Partien von Händel über Mozart, Donizetti, Weber, Bizet bis hin zu Wagner, Tschaikowski, Richard Strauss und der Moderne.


DIES BILDNIS IST BEZAUBERND SCHÖN

Opernabend mit Ouvertüren und Arien 
von Vincenzo Bellini, Wolfgang Amadeus Mozart, Gioachino Rossini und Giuseppe Verdi



Herbstzeit ist traditionell Opernzeit beim Heilbronner Sinfonie Orchester, und dieses Jahr haben wir gleich vier Solisten zu Gast, die uns mit einer Auswahl von großartigen Arien und Ensembleszenen erfreuen. Eine ganze Programmhälfte ist dem Genie Wolfgang Amadeus Mozart gewidmet, von dem neben Ausschnitten aus seinen Meisterwerken „Die Entführung aus dem Serail“, „Le nozze di Figaro“, „Don Giovanni“, „La clemenza di Tito“ und „Die Zauberflöte“ auch die wunderbare Konzertarie „Vado, ma dove?“ zu hören sein wird. Im zweiten Programmteil kommt dann die italienische Oper des 19. Jahrhunderts zu ihrem Recht: Auszüge aus Verdis „Nabucco“ und „Don Carlo“, Bellinis „Norma“ und „La Sonnambula“ und Rossinis „Il barbiere di Siviglia“ lassen keine Wünsche offen. Die ganze Bandbreite an Ausdrucksmöglichkeiten, die die Opernbühne bereit hält, vom Überschwang in Don Giovannis Champagnerarie bis zur Todesszene Rodrigos, vom nachdenklichen „Ah, non credea“ der Schlafwandlerin bis zur Bravourarie „Una voce poco fa“ der Rosina, zaubert an diesem Abend einen Hauch von Mailänder Scala in die Harmonie!

Die Eintrittskarte berechtigt am Veranstaltungstag ab 16:30 Uhr zur kostenlosen Nutzung aller HNV-Verkehrsmittel.

Jennifer O‘Loughlin

Jennifer O‘Loughlin

Sopran

Natalia Kawalek
© Peter M Mayr

Natalia Kawalek

Mezzosopran

Tilman Lichdi

Tilman Lichdi

Tenor

Alejandro Lárraga Schleske

Alejandro Lárraga Schleske

Bariton

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen OK